Reithelm

Mittlerweile gibt es sehr leichte Reithelme mit gutem Belüftungssystem. Sie machen das Tragen auch bei heißem Wetter erträglich. Da wir nur eine sehr begrenzte Zahl von Reithelmen zum Verleih haben, empfehlen wir das Mitbringen eines eigenen Reithelms.

Reitschuhe

Ein Paar Reitschuhe mit guter Bodenhaftung sind sehr wichtig! Es gibt Schuhe auf dem Markt, die sowohl zum Reiten als auch zum Laufen auf anspruchsvollem Gelände bestens geeignet sind (z.B. Wanderschuhe). Dies ist besonders für Passagen auf unseren Trails hilfreich, bei denen wir unsere Pferde führen. Wir empfehlen knöchelhohe Schuhe und zusätzlich Mini-Chaps. Bei der Auswahl der Schuhe sollte berücksichtigt werden, dass beispielsweise in den Bergen die Pferde über längere steinige Passagen bergab geführt werden müssen.

Reithose

Reithosen mit Knie- oder Volllederbesatz oder auch Jodhpurreithosen ermöglichen bequemes Reiten im Sattel – auch für längere Strecken. Meistens genügt es, zwei Reithosen im Gepäck zu haben.

Reithandschuhe

Reithandschuhe schützen die Hände vor Blasen – man bedenke, dass man eventuell länger als gewohnt im Sattel sitzt und entgegen sonstiger Gewohnheiten doch ein Paar benutzen möchte.

Wichtige Extras

Persönliche Körperpflegemittel (Handtücher werden üblicherweise in den Unterkünften gestellt).

Jeder Reiter bekommt eine Satteltasche, in der er persönliche Dinge für unterwegs verstauen kann. Für den schnellen Zugriff hat sich zusätzlich eine Hüft-/Bauchtasche bewährt, in der man beispielsweise auch die Kamera gut unterbringen kann. Ein kleines Zoomobjektiv sorgt dafür, dass die schönsten Eindrücke auch zu Hause begeistern. Für die Kamera sollte man zusätzliche Batterien bzw. das Ladegerät für den Akku nicht vergessen.

Eine Stirnlampe könnte nützlich sein, ist aber nicht zwingend notwendig.

Bitte denken Sie daran, eine Wasserflasche (1l) zum täglichen Auffüllen mitzubringen!

Plastiktüten können persönliche Dinge vor Wasserschaden durch Regen oder Flussdurchquerungen schützen.

Sonnenschutz ist besonders wichtig! Wir empfehlen, auch tagsüber eine kleine Flasche Sonnenmilch dabei zu haben, um den Schutz jederzeit auffrischen zu können.

Ein Mittel gegen Insekten ist ebenfalls zu empfehlen. Hierbei ist zu beachten, dass einige Mittel über einen besonders hohen Anteil an DEET verfügen und die Handhabung eines Sprays oder eines Stifts oft angenehmer ist, als es bei einer Lotion der Fall ist.

Medikamente

Für den Fall der Fälle ist es hilfreich, eine kleine Reiseapotheke dabei zu haben. Diese sollte beispielsweise ein Schmerzmittel, einen Entzündungshemmer (z.B. Ibuprofen), ein Anthistaminikum (bei Allergikern) sowie Medikamente gegen Erkältung enthalten. Ebenfalls hilfreich kann ein Mittel gegen Durchfall sein (z.B. Immodium akut). Trägern von Brillen oder Kontaktlinsen wird empfohlen, ein zweites Paar einzupacken.

Heißes Wetter

Es werden langärmlige Shirts sowie T-Shirts benötigt, um sich vor der Sonne zu schützen.

Bitte bedenken Sie, dass die spanische Sonne (sowohl im Flachland als auch in den Bergen) sehr heiß ist und die Haut schnell verbrennt. Ein breitkrempiger Hut ist eher zu empfehlen als ein Cappy, um sich beim Picknick vor der Sonne zu schützen. Sowohl eine Sonnenbrille (elastische Bügel helfen, sie auch im Galopp auf der Nase zu halten), als auch eine qualitativ hochwertige Sonnenmilch (mindesten Lichtschutzfaktor 15) sollten benutzt werden, ebenso ein Lippenschutz. Für besonders hellhäutige Reiter bietet es sich an, auch die Arme und andere freie Körperteile einzucremen oder mit Kleidung zu schützen.

Ein paar Sandalen, Badezeug und eine kurze Hose für Pausen am Tag, die zur Erholung dienen können.

Auch an heißen Tagen kann es abends trotzdem kühl werden. Deswegen sollte ein Fleece im Gepäck nicht fehlen, genau so wie eine leichte Jacke.

Sie sollten zu jeder Jahreszeit und auf jedem Trail mit jeglicher Art von Wetter rechnen! Ein wasserdichter Poncho oder eine Regenjacke nehmen nicht viel Platz weg, können aber für hohen Komfort sorgen!

Reiten im Winter/kaltes Wetter

Bei Ritten in unfreundlichem Wetter ist es umso wichtiger, dass Sie die richtige Kleidung einpacken, die Sie warm und trocken hält. Seidenwesten und Thermounterwäsche sind eine gute Basis, gefolgt von Schichten warmer Kleidung. Eine gute wind- und wasserdichte Jacke wird sich als gute Investition erweisen. Wasserfeste Hosen und Handschuhe nehmen nicht viel Platz weg und sind von unschätzbarem Wert, wenn es mal richtig nass wird. Bitte bedenken, dass die meisten preisgünstigen Regenponchos nicht ideal sind, da diese im Wind flattern und sich die Pferde erschrecken könnten. Jede Menge Socken und ein zweites Paar Schuhe sind ebenfalls eine gute Idee.

Reiseversicherung

Bitte nicht vergessen, die Unterlagen Ihrer Reiseversicherung bei sich zu tragen. So ist im Falle der Notwendigkeit einer ärztlichen Assistenz eine schnelle Abwicklung mit Ihrer Versicherung möglich.

Download