Andalusier, Wein, Strandgalopp,<br />Wilde Küste und Berge

Katalonische Küste & Spanische Pferde

Andalusier, Wein, Strandgalopp,
Wilde Küste und Berge

1.495 € p. P.
8 Tage / 6 Reittage

Übersicht

Kurzbeschreibung

Diese Reiterreise führt Sie an die Sandstrände, Buchten und Berge der katalonischen Küste. Höhepunkt ist eine Übernachtung auf dem ältesten PRE Andalusier Gestüt in Katalonien. Ein Strandgalopp, weite und abwechslungsreiche Landschaften, Weinkeller inkl. Wein- und Cava Probe, gemütliche und luxuriöse Unterkünfte und die schmackhafte katalonische Küche zeichnen diese Reiterreise aus.

Dauer

  • 8 Tage / 7 Nächte / 6 Reittage
  • 3 - 5 Stunden täglich im Sattel, total ca. 180 km

Teilnehmer

  • 1 - 10 Personen

Landschaften

  • Küste
  • Mediterranes Küstenland

Highlights & Fakten

  • Köstliche Wein- und Cava-Probe
  • Besuch des mittelalterlichen Städtchens Perelada
  • Atemberaubender Strandgalopp im Sonnenaufgang
  • Übernachtung auf dem ältesten Andalusier P.R.E. Gestüt Kataloniens

Reitniveau

  • ab 2 Hufeisen (Reiter mit Basiskenntnissen)

Tipp:

Vielleicht finden Sie auf dieser Reise ihr Traumpferd! Gerne helfen wir Ihnen beim Kauf eines P.R.E. Andalusiers!

Trailverlauf

1. Tag: Reiterreise „Spanische Pferde“

Ankunft in Barcelona oder Girona und Transfer zu einem wunderbar gelegenen Landhotel, einem typisch katalonischen Natursteinhaus aus dem 17. Jahrhundert umgeben von Wäldern, Nussbaum- und Olivenhainen. Die Lage in einer idyllischen Gegend, in der Stille und Ruhe vorherrschen, macht das Gasthaus zu einem idealen Ort, um die Natur zu genießen und sich zu erholen. Der liebevoll gestaltete Garten, der Pool, die Wiesen und Wälder sorgen für ein herrliches Ambiente. Welch ein Platz, um den Urlaub zu beginnen!

2. Tag: Wald, Land & Fluss Trail

Nach dem Frühstück kurzer Transfer zum Pferdehof Mas Alba, wo wir unsere stolzen spanischen vierbeinigen Urlaubsbegleiter kennen lernen. Nachdem wir die Pferde gesattelt haben, führt uns unser erster Reittag durch dichte Steineichen- und Pinienwälder in Richtung des Flusses Fluvia. Sonnenstrahlen durchbrechen das tiefe Grün eines tropisch anmutenden Urwaldes. Bambusstauden begrenzen den Pfad und hoch oben umranken Schlingpflanzen und Lianen die Bäume. Wir sind in Katalonien, doch das Ambiente erinnert an Costa Rica.

Am Fluss erwartet uns ein liebevoll gedeckter Mittagstisch. Wir genießen allerlei katalanischer Köstlichkeiten. Frischer Salat, Manchego-Käse, hausgemachter Ziegenkäse und Früchte wie z.B. Feigen, Pfirsiche und Kirschen, runden das wunderbare Mittagessen ab.

Am Nachmittag reiten wir zu unserem Freund Bogi. Der südamerikanisch anmutende Garten ist ein wunderbar erholsames Paradies! An diesem romantischen Platz finden unsere gut ausgebildeten Vierbeiner und wir eine einzigartige Unterkunft.

3.Tag: Natursteindörfer – Golf von Roses

Entlang des Fluvias schlängeln sich einsame Wege durch die satt grünen Flussauen.

Eine wohltuende Ruhe umgibt uns. Nur wenn wir hoch zu Ross durch die katalonischen Natursteindörfer reiten, schallt das Klappern der Hufe durch die engen Gassen und Winkel.

An einem See stärken wir uns mit einem köstlichen Picknick. Später am Nachmittag geht es im Galopp Richtung Küste.

Übernachtet wird je nach Jahreszeit im hübschen Strandhotel direkt am Meer oder in einer strandnah gelegenen Mühle aus dem 16. Jahrhundert.

4. Tag: Strandgalopp! – Andalusier P.R.E. Gestüt (*)

Vor uns erstreckt sich ein kilometerlanger Sandstrand! Das Wasser spritzt, der Sand fliegt und wir galoppieren in den Sonnenaufgang. Die Pferde spielen mit den Wellen, während wir versuchen trocken zu bleiben. Ein unvergessliches Erlebnis!

In der Mitte der Bucht mündet der Fluss Fluvia in das Meer. Hinter dem Fluss erstreckt sich das Feuchtgebiet der Aiguamolls. Inmitten von Reisfeldern wartet unser beeindruckendes Domizil für die Nacht: Das älteste Andalusier P.R.E. Gestüt Kataloniens (P.R.E. = Pura Raza Española).

Das Gestüt verfügt über 30 Mutterstuten und einige hervorragende Deckhengste, die einen bedeutenden Einfluss auf die Zucht der Pura Raza Española haben. Die hier gezogenen Pferde zeichnen sich nicht nur durch ihre Schönheit, sondern auch durch ihren ausgezeichneten Charakter und ihre Leichtrittigkeit aus.

Aber hier erwarten uns nicht nur wunderbare Pferde und ihre Geschichte, sondern auch charmant eingerichtete Zimmer. Wir können uns in Ruhe umsehen und einfach die Seele baumeln lassen. Und wer weiß: Vielleicht finden Sie hier ja Ihr Traumpferd!

In dieser herrlichen Atmosphäre werden wir heute Abend mit einer Paella aus Meeresfrüchten und frischem Gemüse verwöhnt.

5. Tag: Peralada – eine Reise ins Mittelalter

Im Wechsel von Trab und Galopp erreichen wir das mittelalterliche Städtchen Castelló mit seiner mächtigen Kathedrale.

Über Viehweiden verlassen wir den Ort. Wir reiten im flotten Tempo voran und durchqueren die Wein- und Blumenfelder, bis wir den Weinort Perelada erreichen.

Hier kehren wir im freundlichen Gästehaus von Fina und Pere ein. Der wunderbare Innenhof und der Swimmingpool sind genau richtig, um eine Pause zu machen! Wir erfreuen uns an unserem heutigen Picknick und sind gespannt auf den Nachmittag! Denn dann geht es zur prächtigen Burg des Ortes, die wir uns in Ruhe ansehen. Von dort geht es weiter zur örtlichen Bodega, wo wir nicht nur viel Interessantes erfahren, sondern auch eine Cava Probe miterleben. Salud!

6. Tag: Weinprobe – Steineichenwälder

Wir folgen dem Flusslauf des Llobregat und durchstreifen anschließend die wilde Landschaft am Fuße der Albera Berge. Kork- und Steineichenwälder bestimmen nun das Landschaftsbild. Hier und da unterbrechen Weinfelder die afrikanisch anmutende Steppenlandschaft.

Wir besuchen ein familiäres Weingut, probieren einen der besten Weine der Ebene und lassen uns mit katalanischen Köstlichkeiten verwöhnen.

Frisch gestärkt reiten wir entlang mühsam errichteter Steinterrassen und uralte Olivenbäume säumen unseren Weg. In den Flussauen der Orlina wächst eine Vielzahl bunter Blumen. Mystisch erheben sich runde Gesteinsformationen und Keltengräber aus vorchristlichen Urzeiten und erinnern an eine großartige Vergangenheit.

Die Ebene des Ampurdan gleicht einem von den Bergen umrahmten Amphitheater, welches in der Bucht von Roses seinen Ausgang findet.

Im Weinanbaugebiet des Ortes Garriguella übernachten wir im Bauernhaus von Emilia. Geschmackvolle Einrichtung, Whirlpool und ein schönes Ambiente sind genau richtig, um sich vom Tag zu erholen. Emilia ist für ihre schmackhafte mediterrane Küche bekannt, an der wir uns ausgiebig erfreuen können.

7. Tag: Katalonische Küste - Löwengolf

Unsere Pferde klettern fleißig über das Küstengebirge, die letzten Ausläufer der Pyrenäen.

Am Bergkamm angelangt eröffnet sich uns ein grandioser Panoramablick auf den gesamten Löwengolf bis hin zum geheimnisvollen Berg Canigo.

Zu unseren Füßen liegt eine sanft in das Küstengebirge eingebettete Bucht. Nach einem leckeren Picknick am Strand und einem Bad im Meer kehren wir zu Emilias Gästehaus zurück.

Nun heißt es langsam Abschied zu nehmen und wir lassen eine ereignisreiche Woche bei einem letzten gemeinsamen Essen ausklingen.

8. Tag: ¡Hasta la vista!

Transfer nach Barcelona oder Girona. Heimreise oder Verlängerung zu einem weiteren Trail.

> Wichtiger Hinweis an alle Teilnehmer

Info & Leistungen

Charakter

Der Katalonische Küste & Spanische Pferde ist recht entspannt und ohne größere Schwierigkeiten für Genussreiter besonders geeignet. Auch Traileinsteigern und weniger trainierten Reitern bietet diese Tour ideale Voraussetzungen. Abwechslungsreich verbindet der Trail die Weinberge des katalonischen Hinterlandes mit der Wilden Küste. Das moderate Tempo und die im generellen etwas kürzer gehaltenen Reittage erfordern keine überdurchschnittliche Kondition des Reiters. Beim Strandritt und bei einem kurzen Abstieg im Küstengebirge wird die Tour etwas anspruchsvoller. Gutes Schuhwerk (Wanderschuhe und Minichaps) und geeignete Kleidung (wasserdicht) für den Strandritt erleichtern diese Trailabschnitte. Tägliche Reitzeit zwischen 3-5 Stunden.

Enthaltene Leistungen

  • Reitprogramm wie beschrieben
  • 8 Tage mit 7 Übernachtungen im DZ mit DU und WC, davon evtl. 1-2 Übernachtungen mit Etagendusche und WC, 6 Reittage
  • Anreisetag Abendessen/Abreisetag inkl. Frühstück
  • 3 Reittage Vollpension inkl. Tischwein (Mittagessen: Picknick)
  • 2 Reittage Halbpension (Mittagessen oder Abendessen nicht eingeschlossen)
  • 1 Reittag nur Frühstück inklusive
  • Beherbergungstaxe
  • Transport des Reisegepäcks
  • Evtl. Transfers vor Ort

Nicht im Preis enthalten

  • Flug oder öffentl. Verkehrsmittel zur An- bzw. Abreise, Taxi
  • Flughafen-Sammeltransfer von/nach Girona 30,- Euro/Fahrt, Barcelona/45,- Euro/Fahrt
  • Eintrittspreise für Museen und Denkmäler
  • Barbesuche
  • Alkoholische Getränke und Soft Drinks
  • Kaffee beim Abendessen
  • 2 Mittagessen und 2 Abendessen (Privatkoch bzw. Bodega ca. 15,- bis 20,- Euro)
  • Trinkgelder für Team und sonst. Service

Hinweis

  • Erster Tag: Anreise - Abendessen (ca. 21 Uhr)
  • Letzter Tag: Frühstück (ca. 9 Uhr) – Abreise
  • Aufgrund örtlicher Begebenheiten kann eine Routenumstellung bzw. Änderung erforderlich werden.
  • Der Trail Katalonische Küste & Spanische Pferde kann in beide Richtungen geritten werden.
  • Der Reiseveranstalter behält sich vor, beschriebene Unterkünfte durch gleichwertige zu ersetzen.

Unterbringung

Einzelzimmer/Doppelzimmer/"Halbes Doppelzimmer"

Gebuchte Einzelzimmer können nicht immer garantiert werden. Ist ein bestätigtes Einzelzimmer nicht verfügbar, so hat der Reiseteilnehmer Anspruch auf Rückerstattung des für diese Nacht bezahlten Zuschlages.

Allein reisende Personen haben die Möglichkeit, ein "halbes Doppelzimmer" zu buchen.

Bitte beachten Sie, dass generell gilt: Bei Buchungen ab 60 Tage vor Abreise kann nur dann ein halbes Doppelzimmer gebucht werden, wenn zu diesem Zeitpunkt ein gleichgeschlechtlicher Reisegast noch auf einen Zimmerpartner wartet. Sollte dies nicht der Fall sein, buchen wir ein Einzelzimmer mit dem regulären, ausgeschriebenen Zuschlag für Sie.

  • Einzelzimmerzuschlag pro Nacht + 30,- Euro

Transfer

Flughafen Barcelona
  • Sammeltransfer um 17.30 Uhr, Treffpunkt am Flughafen Terminal T1 in der Ankunftshalle vor dem Café LIZZARAN beim Gruppen-Meetingpoint Nord gegenüber der "Oficina de Turisme" (nach der Zollkontrolle rechts)!
  • Achtung! Bei einer Ankunft im Terminal T2 bringt Sie alle fünf Minuten ein kostenloser Shuttle Bus zum Terminal T1!
  • Rückflug am Abreisetag bitte ab 14.30 Uhr!!


Flughafen Girona
  • Sammeltransfer um 18.30 Uhr, Treffpunkt am Flughafen vor dem Café CAFFRICCIO bei der Ankunft!
  • Rückflug am Abreisetag ab 13.00h!!
  • Sollten die Sammeltransferzeiten nicht mit Ihren Ankunfts- und Abfahrtszeiten übereinstimmen, organisieren wir für Sie gerne ein individuelles Taxi (ca. 80-120 Euro Girona, 240-280 Euro Barcelona einfach je nach Trailausgangs- bzw. Trailendpunkt). Andere An- und Abreisedestinationen auf Anfrage.

Hinweis: Bei den Treffpunkten kann es je nach Verkehrsaufkommen oder Flugverspätungen anderer Trailteilnehmer zu Verspätungen des Sammeltransfers kommen. Bitte haben Sie in diesem Falle etwas Geduld!

Durchführungsgarantie

mit Kleingruppenzuschlag bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl (optional)

Wichtiger Hinweis

Wichtiger Hinweis an alle Teilnehmer!

Alle Angaben zum Programmablauf der Trails sind Richtlinien. Um unseren Kunden den bestmöglichen Reiturlaub zu ermöglichen, behalten wir uns gelegentliche Änderungen vor.

In Abhängigkeit von der Jahreszeit, dem Wetter, nationalen Feiertagen und der Anzahl gleichzeitig stattfindender Trails kann es zu kurzfristigen Abweichungen vom Programmablauf kommen. Diese können die Zahl der Reitstunden pro Tag, die Route zu einem Ort oder eine alternative Unterkunft beinhalten. Unsere Trails können jeweils in beide Richtungen geritten werden.

Alle Änderungen obliegen unserer Entscheidung. Wenn es zu Änderungen kommt, bemühen wir uns dabei darum, die Einhaltung und Gewährleistung unserer hohen Qualitätsstandards sicherzustellen.

(*) Für die im Küstengesetz (Gesetz 22/1988, vom 28. Juli) genannten Zwecke, und den sich daraus ergebenden Vorschriften (Königliches Dekret 1471/1989 vom 1. Dezember), wird hiermit erläutert, dass die Ausflüge in den öffentlichen maritimen-terrestrischen Bereichen unentgeltlich durchgeführt werden. In Anbetracht dieses kostenlosen Angebotes sind die Strandritte daher nicht den außergewöhnlichen Rentabilitäten zuzuordnen.

Katalonische Küste & Spanische Pferde: Trailgestaltung, Bilder und Text © Rudi Stolz

Buchungen

Reitbare Monate

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

Termine

Von: bis: Preis Reservieren
So, 09.09.2018 So, 16.09.2018 1.495 €
So, 07.10.2018 So, 14.10.2018 1.495 €
So, 25.11.2018 So, 02.12.2018 1.495 €

Gästemeinungen

Katalonische Küste & Spanische Pferde

April 2017

Sehr abwechslungsreiche Landschaft, tolle Pferde, abwechslungsreiches Essen! Erholungseffekt 100%!!! Siesta ist eine toll Erfindung 😉

Kirsten Saynisch

Katalonische Küste & Spanische Pferde

April 2017

Ich war begeistert von der Landschaft, den Galoppstrecken und dem guten Essen und Trinken! Die Besichtigungen des Weinguts und des Glasmuseums in Perelada waren super! Ich werde wiederkommen!

Anja Hussong

Katalonische Küste & Spanische Pferde

April 2010

Gestreckter Galopp am hell leuchtenden Sandstrand, schäumende Gischt benetzt das Pferd und mich hauchfein mit glasklarem Wasser...
Lunch mit köstlich dekorierten Tapas katalanischer Art im Garten einer jahrhundertealten Schloßresidenz. An der fürstlich gedeckten Tafel genieße ich den Blick auf das erhabene Bergpanorama...

Die Strecke verändert sich von Tag zu Tag-Felder, in denen blühende Mohnblumen in den schönsten Orangetönen um die Wette strahlen. Traumhafte Küstenabschnitte und satte Wiesen in den Bergen. Ich sehe Kühe und Schafe, höre die Bienen summen, bin in jeder Gangart mit meinem zufrieden schnaubenden Pferd in voller Harmonie...

Die freundliche, zuvorkommende Art der Katalanen beeindruckt mich in jeder Unterkunft. Neben den wunderbaren Stunden zu Pferd, lerne ich bei Ausflügen viel über Land, Leute und Kultur. Vom Dali Museum bis hin zum Besuch eines Weinguts-unvergessliche Impressionen.

Tourguide Rudi Stolz führt den Trail hervorragend und es gibt keinen Zeitpunkt, an dem ich mich während des Rittes nicht sicher fühle-keinen Tag, an dem ich keinen Spaß habe und es nichts zu Lachen gibt. Die spanischen Pferde waren nicht umsonst einst die Pferde der Könige: Weich zu sitzen, absolut zuverlässig, trittsicher, erhaben und wendig-dazu von einem herrlichen Temperament.

Die Atmosphäre in der Gruppe ist hervorragend-Buffalo würde ich jederzeit als Privatkoch einstellen-so schmackhaft und appetitlich zubereitet sind seine Picknicks katalanischer Art, die wir Mittags in freier Natur genießen.

Der Wein und Küstentrail 2010-ich werde diese Reise nicht vergessen: Abenteuer, Entspannung und Spaß-mit diesen Erlebnissen kehre ich zurück und kann diese Tour nur jedem Reiter ans Herz legen.

Daggi

Katalonische Küste & Spanische Pferde

April 2010

Lieber Rudi,

vielen Dank für diesen wunderbaren und traumhaften Urlaub bei Euch!
Die Pferde waren einfach SUPER! Vor allem ein dickes Danke an "Quijote" - er hat mich die ganze Woche sicher und sehr bequem durch das schöne und vielseitige Gelände getragen.
Rudi hat die Tour super geführt und das Essen war einfach lecker - ich vermisse es jetzt schon.
Ich kann diesen Urlaub nur empfehlen und komme sehr gerne wieder!

Liebe Grüße,

Jenny

Katalonische Küste & Spanische Pferde

April 2010

Rudi,

Kompliment, der Trail war Top! Alles hat gepasst, Pferde super, ebenso dein sicherer aber lässiger Führungsstil. Komme gerne wieder!

Danke

Jelena

Katalonische Küste & Spanische Pferde

März 2010

Liebe Christina, Lieber Rudi,

wieder einmal ein phantastischer Trail...habe nichts anderes erwartet! Diesmal mit ein bisschen mehr "adventure" ...aufgrund des Schneesturms eine Woche vorher mussten wir durch Gebüsch und Äste reiten, mit der Säge umgestürzte Bäume kappen, Flüsse durchqueren...mindestens eine Reithose hat nach dem Trail das Zeitliche gesegnet..;-)..und Christina hat immer die Ruhe in scheinbar ausweglosen Situationen bewahrt...Respekt!
Buffalo's Picknik war - wie immer - ausser Konkurrenz, die Unterkünfte ein Traum, an Cava und Vino Tinto hat's auch nicht gemangelt....und natürlich der schöne "Flamenco" , ein wunderbares Pferd, was mich sicher durch die Woche getragen hat.... der "Wettergott" hat auch mitgespielt, so dass wir den Frühling in vollen Zügen geniesen konnten!
1000 Dank an Euch für diese tolle Woche!...freue mich, im Juli wieder nach Mas Alba zu kommen...

Herzliche Grüsse

Margitta

Katalonische Küste & Spanische Pferde

Juli 2009

Liebe Christina,

ich bin wieder gut in Deutschland gelandet. Der Küsten-Trail hat mir sehr gut gefallen und Du hast das wirklich toll gemacht.

Ich würde wieder bei Euch buchen, aber nur wenn du den Trail machst. ;-)

Liebe Grüße aus Düsseldorf

Birgit

Katalonische Küste & Spanische Pferde

Juni 2008

Ein taumhafter Ritt durch eine phantastische Region- grüne Wiesen, leuchtende Blumen, kristallklares Meer. Schneebedeckte Bergkämme am Horizont, umsäumt von einer Steppenlandschaft a'la Afrika: Ein Panorama, dessen Anblick ich mein ganzes Leben nicht vergessen werde! Reiten in völligem Freiheitsgefühl-auf Pferden, die einem aufgrund ihrer guten Ausbildung 100% Sicherheit vermitteln...All das war für mich der katalanische Küstentrail. Die tolle Betreuung durch Trailführer Rudi Stolz und seinem Team Anne, Buffalo, Joanna und Petra war einmalig - alle sind nicht nur umsichtig und professionell, sondern auch äußerst gut drauf, so dass man auch jede Menge Spaß hat. Dieser Trail lässt jedes Reiterherz höher schlagen!

Dagmar