1. Tag: Mas Alba – Costa Brava

Ankunft in Barcelona oder Girona und kurzer Transfer (ca. 30 Min. von Girona) zum familiären Reiterhof Mas Alba (oder dem hübschen Landgut Mas Roca, je nach Saison). Alle Landgüter stammen aus dem 16. Jahrhundert. Die Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet, mit Blick über Wiesen und Wälder auf die umliegenden Pferdeweiden. Das einzigartige Licht verwandelt die Umgebung in ein pastellfarbenes Gemälde. Welch idealer Ort, um den Urlaub zu beginnen!

2. Tag: Costa Brava - "Costa Rica"

Umgeben von dichten Pinien- und Steineichenwäldern und über fruchtbares Farmland schlängeln sich einsame Wege durch die Hügel der Vorpyrenäen. Unser erster Ritt führt uns in eine unberührte Natur die Heimat zahlreicher Greifvögel ist. In herrlichen Galoppaden gelangen wir nach Galliners und Orfes, zwei aus Naturstein erbaute Dörfer aus dem Mittelalter.

In den Feuchtgebieten des Flusses Fluvia wuchern Bambus, Lianen und Schlingpflanzen. Das Ambiente erinnert an das tropische "Costa Rica"! Nach einem leckeren Picknick reiten wir zu einer alten Mühle am Fluss, mit seinem südamerikanischen Ambiente.

3.Tag: Costa Brava - Golf von Roses (*)

Durch das wunderschöne Hinterland der Costa Brava reiten wir in flottem Tempo weiter in Richtung Meer. Die dichten Wälder fließen über die Grenzen der Berge hinaus, verschmelzen mit den Feldern der Ebene und leiten hinüber zum Golf von Roses. An einem Süßwassersee machen wir Picknick und gehen baden. Anschließend folgen wir dem Flusslauf des Fluvia. Nahe der Flussmündung ins Mittelmeer entdecken wir Miguels gemütliches Landhaus am Meer. Eine Palmenallee weist uns den Weg zur Pferdeweide. Miguel ist ein vorzüglicher Koch und wird uns mit seinen mediterranen Speisen verwöhnen.

4. Tag: Sonne, Meer & Strandritt - Vamos a la playa! (*)

Frühmorgens weckt uns das Rauschen der Wellen. Der Geruch der Küste, der Wind und die salzige Luft - Wir sind mit unseren Pferden am Meer! Ein Traum geht in Erfüllung - vor uns erstreckt sich ein kilometerlanger Sandstrand. Mit dem Sonnenaufgang galoppieren wir durch die Brandung. Auf einer Sandbank spielen unsere Pferde mit den Wellen, sie lieben die Abkühlung. Über Obstplantagen gelangen wir schließlich zurück zu unserem Landhaus am Meer. Wen es gelüstet, kann vor der Abreise noch ein leckeres Mittagessen bei Miguel genießen (nicht inbegriffen). Am frühen Nachmittag endet unser Aufenthalt am Meer und wir werden mit dem Transferservice bis nach Girona oder Barcelona gebracht.

> Wichtiger Hinweis an alle Teilnehmer