Panorama Trails - September 2006

Der Trail war wirklich total schoen und lustig!!! Wuerd ich gerne nochmal machen, wirklich!!!
Also dann...
Danke nochmal

Anna

Panorama Trails - April 2006

Für alle die einen unvergesslichen Reiturlaub erleben wollen!
Ich kann es kaum fassen, das unser lang erträumter Reiturlaub in Katalonien schon wieder zwei Wochen her sein soll. Mir kommt es vor, als wäre es gerade gestern gewesen, das wir los geritten sind. Dieser Urlaub war mit Abstand der erholungsreichste aktiv Urlaub den ich je gemacht habe. Schon am ersten Tag hatte ich alle Gedanken vom Job zu Hause über Pferd geworfen und nur noch die traumhafte Landschaft und die Pferde in meinen Gedanken.
Von den Bergen über die Wiesen durch die Pienenwälder und Flüsse hin zum Strand und zurück, alles war dabei. Eine echt abwechslungreiche Landschaft und sehr gut ausgesuchte Wege waren bei diesem Trail jeden Tag aufs Neue eine echt Überaschung, genau wie die liebevoll ausgesuchten Unterkünfte mit immer guten und abwechslungsreichem Esssen und immer in der Nähe der Pferde.
Die Pferde sind nervenstark, ausdauernd (was die tollen *Galloppe* und *Trotte* uns gezeigt haben) und liebevoll gepflegt von Rudi und Juanito (dem Mädchen für alles).
Dieser Urlaub hat meine Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen und ich bin mit Sicherheit nicht das letzte mal auf *Mas Alba* gewesen bei Rudi und seinen Pferden.
Mach weiter so !!

Aline (bekannt als Alina)

Panorama Trails - April 2006

Liebe Reiterreisen-Interessierte!
Gestern Mittag bin ich von einem unvergesslichen Spanienurlaub in den Alltag Frankfurts zurückgekehrt und kann es noch nicht fassen, wie schnell diese Woche (02.04.06 - 08.04.06) vorbei gegangen ist. Schaaaaade!
Die Unterkünfte auf diesem Trail waren immer gemütlich, romantisch und so gewählt, dass die Pferde abends in ca. 500 m Entfernung auf einer extra abgesteckten Koppel ihre Ruhe finden konnten.
Die Vierbeiner haben alle einen super Charakter und werden von Rudi liebvoll gepflegt. Besonders erstaunt hat mich der gute Zustand der Hufe, schließlich laufen diese Pferde nicht nur 1 Std auf dem Platz/Halle sondern 6 - 7 Std am Tag durch schwierigstes Gelände. Ich habe ich dieser Woche nicht einen ausgebrochenen Huf oder lockeres Eisen gesehen!

Rudi, you're the best! Weiter so!

Ich war nicht das letzte Mal auf Mas Alba. Diese Woche war für mich Erholung pur (auch wenn ich die ersten zwei Tage vor Muskelkater kaum laufen konnte) Lieben Gruß auch an Juanito - unser "Mädchen für alles"

Katharina

Panorama Trails - Februar 2006

Bin jetzt seit 3 Tagen aus Katalonien zurück und es fällt noch immer schwer das normale Leben zu akzeptieren.
Ganz allein habe ich mich auf den Weg gemacht und den Küstentrail von MAS ALBA aus gebucht.
Vorab: es war eine tolle Truppe ( Gruß an die "Schnapsdrosseln" ), eine super Organisation, nette Reitführung und sein Geld wert. Ich werde sicher wieder in Richtung MAS ALBA fliegen.
Wir Teilnehmer trafen uns am Flughafen in Barcelona, wo uns Rudi abgeholt hat. Dann ging es nach MAS ALBA, einem alten Gutshof nördlich von Girona.
Wie auch an fast jedem folgenden Tag war ich angenehm überrascht über die Auswahl der Unterkünfte. Rudi hat immer Hotels ausgesucht, die urig gemütlich sind und beste Verpflegung sichern. Einmal haben wir in eine ehemaligen Burg geschlafen, einmal war eine alte Stadtmauer in's Hotel integriert.
Mittags gab es Piknik in der Natur, vorbereitet von MAS ALBA und geliefert von Buffalo Juanito.
Die Pferde sind Andalusier und Andalusier-Kreuzungen, bestens gepflegt und topfit. Mir hat sehr gut gefallen, wie auf das Wohlbefinden der Pferde geachtet wird.
Geritten sind wir auf unterschiedlichen Wander-Reitsätteln, ich natürlich auf Lammfell ( Der Hintern will geschont werden ) An den ersten Tagen ging es durch das hügeligen Katalonien zwischen Girona und den Pyrenäen, mit Strandritt und Meer. Die letzten 3 Tage ging es dann in Richtung Cap des Creus, richtig in die Berge - Toll wie die Pferde hier Kletterkunst beweisen.
Rudi hat uns Täler und Ecken von Katalonien gezeigt, da kommt sonst wohl niemand hin, es war wirklich beeindruckend und wunderschön.
Das Wetter hat es gut mit uns gemeint - Mitte Februar teilweise über 15°C nie Regen und nachmittags häufig richtig klarer blauer Himmel ( hab ich zur Erinnerung gleich fotografiert ). Also Ihr seht schon, ich war begeistert.

PS: Geht gut mit meinem Reitpferd BANDITO um, ich hab den kleinen Spinner liebgewonnen.

Gruß vom

L. J.

Panorama Trails - Februar 2006

Jetzt haben wir Blut geleckt. Dieser Trail war / ist durch nichts zu toppen. Wir kommen gerne wieder...bald
Du machst das einfach klasse!!!

Sabine